Eltern-Kind-Turnen (1 - 3 Jahre)

Übungsleiterin:

Gertraud Kuhles

Tel.

E-Mail senden


Übungsstunde: Dienstags 16.00 Uhr - 17.00 Uhr

Grundschule Grubweg, Lusenweg 3, 94034 Passau


Überblick:
Das tut schon den Kleinsten gut. Im Eltern-Kind-Turnen wird die gesamte Motorik gefördert, der Gleichgewichtssinn trainiert und natürlich Energie abgelassen. Dabei stehen Spaß und das gemeinsame Erleben im Vordergrund.

-          Förderung von Motorik
-          Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit
-          Training von Gleichgewichtssinn
-          Möglichkeit zum natürlichen Energie ablassen
-          Kontakt zu Müttern mit gleichaltrigen Kindern
-          Spiel, Spaß und Bewegung ohne Zwang
-          Eltern und Kinder turnen gemeinsam
-          Bewegung sinnvoll von Anfang an fördern

Es geht hier nicht darum, überflüssige Kilos loszuwerden, sondern im Eltern-Kind-Turnen  steht das Erleben & Erkunden des eigenen Körpers im Vordergrund, denn Kinder haben von Anfang an einen natürlichen Bewegungsdrang. Mit dem Eltern-Kind-Turnen  können sie diese Bewegungsentwicklung und die Aktivitäten des Kindes unterstützen.

 

Wenn das Kind „jünger oder älter“ ist:
Natürlich sind die einzelnen Entwicklungsstufen eines Babys innerhalb des 1. Lebensjahres sehr unterschiedlich. Der Kurs wird zwar für Kinder ab 1 Jahr angeboten, eventuell passt die Stunde auch schon für ihr Baby, das noch etwas jünger ist. Wenn sie sich nicht sicher sind fragen sie einfach bei der Übungsleiterin nach oder nehmen an einer Schnupperstunde teil (1€ Versicherungsgebühr pro Teilnehmendem). Wenn Sie ein älteres Geschwisterkind haben, können Sie dieses gerne in die Turnstunde mitbringen. Näheres zur Versicherungsgebühr und Vereinsbeiträgen erfahren Sie bei den Übungsleiterinnen. Sprechen sie dazu die Übungsleiterin an oder setzen sich mit ihr per E-Mail in Verbindung.

 

Die „Turnstunde“:
Das Eltern-Kind-Turnen  ist auf 60 min angesetzt, wobei nicht die volle Zeit „geturnt“ wird, da die Kleinen sonst überfordert wären. Nachdem jedes Kind begrüßt wurde, starten wir Aufwärmübungen, wie beispielsweise einem Tanz oder Spiel. Die Stunde setzt sich dann zusammen aus Spiel-, Bewegungs- und Wahrnehmungsangebote, die sich nach den individuellen Bedürfnissen richten und fördern die Kinder in ihrer motorischen Entwicklung. Das heißt es werden immer mindestens zwei unterschiedliche Angebote stattfinden um der Entwicklungsstufe eines jeden Kindes gerecht zu werden. Es wird entweder mit allen gemeinsam oder im freien Angebot gesungen, getanzt, gespielt sowie geturnt und soll die Beziehung zwischen den Eltern und ihren Kindern vertiefen. Das Eltern-Kind-Turnen ist eine pädagogische Begleitung von Mutter / Vater und Kind, und baut später mit dem Kleinkinderturnen (Kindergartenalter) ohne Eltern auf.
 

Organisatorisches:

– Bitte bringen sie zum Eltern-Kind-Turnen Hallen-Turnschuhe oder rutschfeste Socken für
ihre Kinder mit.
- Ziehen sie dem Kind am besten bequeme Kleidung an.
– Tragen von Schmuck etc. wird abgeraten.
- Außerdem macht es Sinn wenn auch Sie, die Eltern, in bequemer Kleidung zur Turnstunde
kommen.
– In der Halle dürfen ausschließlich Hallenschuhe oder Socken getragen werden.
– Sie können zu Beginn ein- bis zweimal zu einer Schnupperstunde kommen (1€
Versicherungsgebühr pro Teilnehmendem), um sich von der Veranstaltung zu überzeugen.

 

Die Übungsleiterin:
 Geleitet wird das Babyturnen von der Übungsleiterin Gertraud Kuhles. Sie selbst hat einen Sohn
(*2013), der natürlich bei den Stunden als „Vorturner“ mit dabei ist.
Gertraud ist seit 1999 Übungsleiterin beim VfB Grubweg und auch seitdem als Co-Leitung beim
Kleinkinderturnen zusammen mit Daniela Huber tätig.
Unterstützt wird sie von Marina Probst. Sie ist selbst auch Mutter von zwei Buben und ebenfalls
langjährige Übungsleiterin beim VfB Grubweg.